Abschluss unserer Reise - nun ohne Wohnmobil in Buenos Aires

30. Juni/01. Juli 2019 – von Montevideo (Uruguay) nach Buenos Aires (Hauptstadt Argentiniens)

Auch Uruguay ist nun Geschichte für uns. Es war wieder eine gute Runde durch Uruguay und wir hatten eine schöne Zeit. Nun aber sind wir mit der Fähre ab Colonia de Sacramento über den Rio de la Plata nach Buenos Aires geschippert. Warum nicht von Montevideo? – ganz einfach – es hat nur ein drittel gekostet. War zwar Zeitaufwändiger, da wir erst mit dem Bus dorthin gefahren sind, aber 200 USD sind nicht unbedingt wenig und Zeit haben wir ja noch jede Menge! Wir haben in einem schönen, modernen Hotel „Principado Downtown“ eingecheckt und fühlen uns hier ganz wohl. Bei herrlichsten Sonnenschein haben wir heute eine große Runde durch die nicht weit entfernte historische Altstadt und dem Puerto Madero gemacht. Einiges war uns ja schon vom letzten Aufenthalt im Januar bekannt, aber die Metropole mit einer Einwohnerzahl von fast 3 Millionen und im Grossraum sogar 13 Millionen (fast ein Drittel ganz Argentiniens) hat noch viel mehr zu bieten, als wir es an einem Tag entdeckt haben.  Ziemlich Fußlahm und Bernd noch immer von der Hexe geschossen, mussten wir noch etwas zum Essen besorgen und das ist der Nachteil, mitten im Centrum – ein Supermarkt war schwer zu finden. So war es dann doch wieder recht spät, bis wir in unserem Hotelzimmer gelandet sind.

02./03. Juli 2019 – noch Buenos Aires (Hauptstadt Argentiniens)

Weiter ging es mit der Erkundung der Hauptstadt Buenos Aires. Hauptziel war heute die „Floralis Genérica“. Beim letzten Mal nur aus dem Augenwinkel vom Bus aus gesehen, wollten wir es jetzt genau wissen. Sehr hübsch – die riesen Blume - und bei Dunkelheit bestimmt noch viel hübscher, weil sie sich dann schließt und angeleuchtet wird. Weiter ging es zum historischen „Cementario“ (Friedhof). Auch hier wieder riesige Gruften mit reichlich Prunk. Dann noch schnell ein Eis in der „Galeria Pacifico“ und die Vorbereitung auf unseren kulturellen Abend hat begonnen. Für die Tangoshow „Tango Porteno“ haben wir ein rundum Sorglos Paket gebucht. Das heißt, wir wurden vom Hotel abgeholt, bekamen ein super 3-Gang-Menü serviert und haben anschließend eine wundervolle Tangoshow bestaunen können. Das war eine klasse Erfahrung und wir bedanken uns noch einmal bei Kerstin und Thomas für diesen tollen Tipp! Natürlich wurden wir um Mitternacht auch wieder heile im Hotel abgeliefert.

Heute haben wir noch einmal den Stadtteil „La Boca“ aufgesucht. Wie schon beim letzten Mal hat es uns auch heute wieder sehr gut gefallen und wir sind beeindruckt von der „bunten Kultur“!

Tango-Show

La Boca

04. Juli 2019 - noch Buenos Aires (Hauptstadt Argentiniens)

Mit den letzten Bildern aus Buenos Aires verabschieden wir uns von dem großartigen Kontinent AMERIKA. Wir sind am Ende unserer langen Reise angekommen. Wir haben viel gesehen und erlebt, tolle Menschen kennengelernt und uns an der Vielfalt des Lebens erfreut. Wir hoffen für Euch – treue Leser – immer etwas Interessantes und Spannendes berichtet zu haben. Unsere Reiseberichte sollten unsere persönlichen Empfindungen und Ansichten wiedergeben und nicht die Ausführungen in Wikipedia kopieren. Wir hoffen, unser Ziel, Euch für den Kontinent zu begeistern und Euch an unseren Erlebnissen teilhaben zu lassen, haben wir erreicht. Nun bereiten wir uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den Heimflug vor. Dort muss wieder etliches neu organisiert werden. Sollte sich noch irgendetwas Relevantes bei der Heimreise unseres Caracho ergeben, werden wir es dann noch einmal an dieser Stelle berichten. Bis dahin aber noch einmal ein riesengroßes Dankeschön an all unsere Leser für Eure Treue über 793 Tage und Euer Feedback hier im Gästebuch oder auch privat per E-Mail oder WhatsApp.

wieder zu Hause ab 06. Juli 2019 !!!

Übernachtung

Hotel Principado Downtown ****

 

schoenes gepflegtes Hotel mit (für Südamerika) gutem Frühstück