29. Juni - 30. Juni 2017 - 60 km - vom Lake Louise nach Field

 

Die Nacht auf dem Overflow Camp war sehr ruhig und wir sind bei Zeiten weg gekommen. So haben wir problemlos auf dem anvisierten Campground in Field ein sehr schönes Plätzchen bekommen. Da die Campgrounds hier leider alle ohne WiFi sind, mussten wir gleich mal zur Information fahren, um mal wieder Lebenszeichen von uns zu geben. Diese Idee hatten natürlich noch sehr viel andere Reisende, so dass das Netz nicht das Schnellste war. Anschließend haben wir uns von der Bahn verarschen lassen: 2 1/2 Stunden haben wir auf diese gewartet, dass sie mal kommt und in die Spiraltunnel einfährt. - NICHTS - wir haben aufgegeben und als wir wieder unten waren, kommt die doch tatsächlich. Dann sind wir schnellstens an unserem Campground vorbei und dort war noch ein anderer Beobachtungspunkt - hat sich gelohnt- ist wirklich beeindruckend! Bei der Länge der Züge dauert es schon fast 30 min bis sie den Berg bezwungen haben und sich durch die Tunnel gekämpft haben. Den nächsten Tag sind wir etwas ruhiger angegangen und haben am Nachmittag mal faul gemacht - muss ja auch mal sein! Am Abend dann die Überraschung - wir haben Besuch von Annett und Ralf bekommen, sehr liebe Reisebekannte. Das wurde dann noch ein langer Abend am Lagerfeuer!

 

 

01. Juli - 02. Juli 2017 - 0 km - Field

 

Zu viert sind wir gemeinsam aufgebrochen, um eine Wanderung um den Emerald Lake zu machen. Die Landschaft war mal wieder traumhaft und obwohl es ab und zu mal genieselt hat, war es sehr schön. Der See hat uns fast besser als der Lake Louise gefallen. Am Anfang war zwar auch viel los, aber auf der Wanderung war es dann schon ruhiger und entspannter - keine Massendemonstration!!!  Der Abend ist wieder lustig mit Lagerfeuer ausgeklungen.

 

Hier in Kanada war der 01.07.2017 ein Feiertag und der Montag war noch ein freier Tag für die Kanadia. Darum haben wir uns zu viert entschlossen, unseren Stellplatz in Field nicht aufzugeben und noch einmal eine Nacht zu verlängern, da überall alle Camps hoffnungslos ausgebucht sind. Das war eine sehr gute Entscheidung, haben wir doch wieder eine sehr tolle Wanderung gemacht - eine „Wasserfallwanderung“. Auf 18,5 km bei einem Höhenunterschied von 325 m haben wir die „Laughin Falls“, die „Twinn Falls“ und den zweithöchsten Wasserfall von Kanada, den „Takakkaw Fall“ bestaunen können. Das Wetter war super und wir waren froh, dass wir diese Wanderung schon sehr früh angegangen sind und am Nachmittag zurück waren. Der Abend war dann nicht ganz so lang.

 

 

03. Juli 2017 - 62 km - von Field nach Golden

 

Heute ist mal wieder „Hausarbeitstag“. Annett und Ralf haben sich für dies mal verabschiedet. Wir haben die gemeinsame Zeit sehr genossen und hoffen, sie spätestens zu Weihnachten in Mexiko wiederzutreffen. Der Weg nach Golden war mal wieder spektakulär! Ich (Marion) konnte mich erinnern, hier bereits vor mehr als 20 Jahren mit dem Bus und dem Potsdamer Fanfarenzug lang gefahren zu sein. Und schon damals hat es mir die Sprache verschlagen! Aber die Bilder geben die Außergewöhnlichkeit gar nicht so schön wieder. Hierher sind wir nur wegen WiFi und der Loundry gefahren. Die Wäscheberge haben sich schon gestapelt! Und die Web Seite wollte auch mal wieder gefüllt werden. Morgen werden wir den Rückwärtsgang einlegen und zurück, Richtung Calgary fahren, wo wir am 06. Juli bei lieben Freunden sein wollen.

 

Übernachtungen

29. - 30.06.2017 -

„Kicking Horse Campground“ Field

 

N51Grad25´28´´ W 116Grad25´55´´

 

sehr schön im Wald gelegen mit Tischgarnitur und Fire Pit, Waschraum mit heißen Duschen - kostenlos, Wasser auf dem Camp, kein Strom

 

 

 

03.07.2017 -

„Wispering Spruce Campground & RV-Park“ in Golden

 

51.301321 , 116.949175

 

WiFi slow, Dump-Station, Loundry, Fire Pit, kleiner Laden

 

ungepflegt, sehr staubig - unten auf der Wiese am angenehmsten! Mit 50 CAD viel zu teuer!