Bundesstaat Veracruz

 

05. Februar 2018 - 316 km - von Puebla nach (fast)Veracruz (Mexico)

 

Juchu - wir sind wieder am Meer angekommen!!! Das Hochland war ja ganz nett, aber es hat uns doch wieder zum Meer gezogen. So stehen wir nun am Golf von Mexico, knapp hinter Veracruz, welcher wir morgen einen Besuch abstatten.

 

 

06. - 08. Februar 2018 - Veracruz - Autohaus - Hotel

 

Wir waren fast pünktlich zum vereinbarten Werkstatt-Termin (Service) in Veracruz. Der Autohausbesitzer hat uns persönlich empfangen, da er selbst ganz gut Deutsch kann. Er hat in Hildesheim studiert. Wir wurden dann zu dem von ihm gebuchten Hotel gebracht, weil wohl die Arbeiten länger als einen Tag dauern werden (???). So haben wir im Holiday Inn eingebucht und uns einen schönen Tag gemacht. Aber als wir nach dem Abend-Essen in unser Zimmer wollten, hat die Schlüsselkarte nicht mehr funktioniert. Am Empfang gab es dann eine Stunde lang eine Diskussion, der wir nicht immer folgen konnten. Wir haben mehrfach den Hergang von morgens beschrieben, aber da die Reservierung auf den Namen des Autohausbesitzers lief und das beim Einchecken nicht von dem Mitarbeiter geändert wurde, hat man uns nicht mehr auf´s Zimmer gelassen. Wir waren kurz vorm explodieren, es war inzwischen fast 21:00 Uhr, da hat der Mitarbeiter auf einmal mitten im Satz eingehalten und sich dann vielmals entschuldigt und uns ein besseres Zimmer zur Entschädigung angeboten. Wir wissen nicht, wo so unvermittelt der Sinneswandel herkam, jedenfalls haben wir diese Angebot angenommen. Leider konnten wir das ja nun nicht mehr so richtig nutzen, aber toll war diese Sweet schon. Komisch war´s uns schon, nach so viel Monaten (wir haben im Juli das letzte Mal in Calgary bei Doris und Karl-Heinz außerhalb unseres Schneckenhauses geschlafen), aber wir haben gut geschlafen. Am nächsten Tag dann haben wir Caracho wieder ausgelöst. Der Preis hat uns schon beeindruckt. Wir hatten mit sehr viel mehr gerechnet - aber da wollen wir ja mal lieber nicht meckern. Das große Problem ist nur, dass die leider unsere Anzeige für den Ölwechsel nicht zurückgesetzt haben - nicht zurücksetzen können. Eigentlich sind wir nur deswegen in eine Original-FIAT-Werkstatt gegangen, die auch den FIAT-Ducato vertreiben. Nun haben auch wir das Problem, wie andere Reisende vor uns! Nicht so toll!

 

 

09. - 10. Februar 2018 - 150 km - von Veracruz nach Catemaco (Mexico)

 

Nach unserer Enttäuschung vom Autohaus sind wir zurück auf den schon bekannten Campingplatz am Meer. Leider hat es auch noch sehr stark angefangen zu regnen und zu stürmen. Das Meer hat getobt ohne Ende. Aber das schien ein gutes Wiegenlied zu sein, wir haben geschlafen wie die Engel. Morgens dann nur noch schnell frühstücken und schon ging es wieder los. Und es ging los - mit tollen Holperpisten und Schlaglöchern ohne Ende - die Topen natürlich durften auch nicht fehlen. Aber Caracho hat alles gut überstanden und wir sind dort angekommen, wo wir hin wollten. Den Platz hier haben wir ausgesucht, weil alle geschrieben haben, es gäbe auch Waschmaschine und Trockner. Das erstere ja - das zweite KAPUTT! Ist auch beides schon aus dem letzten Jahrhundert, sowie die Sanitäranlagen auch. Wir können nicht verstehen, warum die Eigentümer überall alles so vergammeln lassen. Ist im Übrigen wieder ein Amerikaner, der den Platz betreibt - besser hier kassiert!!!

 

 

11. Februar 2018 - noch Catemaco Mexico)

 

Wir haben uns trotz der desolaten Sanitäranlagen entschlossen, noch einen Tag anzuhängen. Wir stehen sicher und das Wetter passt. So haben wir heute einen tollen Boots-Ausflug in den Nationalpark gemacht. Hier haben wir ´ne Menge toller Tiere sehen können. Am Besten waren natürlich die Affen. Wir haben für 45 Min bezahlt und da wir alleine auf dem Boot waren, hat der „Kapitän“ überall gehalten und wir konnten ´ne Menge Bilder schießen. Gedauert hat es dann 1 1/2 Stunden. Das war wieder ein großartiger Tag!

 

 

Bundesstaat Tabasco

 

12. Februar 2018 - 267 km - von Catemaco nach Cardenas (Mexico)

 

Eigentlich hatten wir vor, heute bis Palenque durchzufahren, aber nach den 267 km war´s genug und wir haben für heute abgebrochen. Die Straßen waren mehr als „Schweitzer Käse“ und die Slalomfahrten haben dem Fahrer alles abverlangt und irgendwann lässt die Konzentration einfach nach. Wir wollen unser Schneckenhaus nicht kaputt machen und so haben wir an dem Hotel angehalten und haben uns dort erholt, auch wenn es unheimlich heiß war und die Luftfeuchtigkeit immer höher gestiegen ist. Eigentlich sind wir davon doch recht überrascht, da wir damit erst im Mail in der Karibik gerechnet haben! Auch konnte von Ruhe in der Nacht nicht all zu große Rede sein, da die Hauptstraße in unmittelbarer Nähe war, aber wir haben trotzdem relativ gut geschlafen.

 

 

 

Bundesstaat Chiapas

 

13. Februar 2018 - 206 km - von Cardenas nach Palenque (Mexico)

 

Jo, heute haben wir es geschafft. Die Straßen waren auch nicht ganz so fürchterlich wie gestern. Unterwegs haben wir sogar mal wieder einen WalMart gefunden, wo wir gut einkaufen konnten. Hier haben wir sogar eine neue Kiste für die Garage ergattert, die bei einer Unachtsamkeit in der Vergangenheit (übersehene Bodenwelle) kaputt gegangen war. So sind wir gut und unbeschadet hier gelandet, obwohl die Topen in dem Ort den Vogel abschießen - so hohe und gefährliche sind wir bis her nicht begegnet. Wir sind nur froh, dass wir ein WoMo mit höher gelegtem Fahrgestell haben und keinen Chasson, der wäre schon längst hin!!! Wie dem auch sei, jedenfalls sind wir hier mit einem sehr schönen Campingplatz belohnt. Am Nachmittag haben wir ganz seltsame Geräusche gehört und konnten diese absolut nicht einordnen, aber auf unsere Wanderung zum Museum haben wir sie entdeckt - Brüllaffen! Die sind gar nicht so groß, aber machen krach wie KingKong!

 

 

14. Februar 2018 - noch Palenque (Mexico)

 

Nachdem uns die verhinderten KingKong´s bereits sehr früh geweckt haben, sind wir auch bei Zeiten losgezogen, um die Maya-Ruinen zu besuchen. Hier haben wir uns heute mal einen persönlichen Guide geleistet. Und das war super. Victor hat uns 3 1/2 Stunden lang alles genauestens erklärt und durch die Pyramiden und den Dschungel geführt. Er hat etwas deutsch gesprochen und gut englisch. Also, wir kennen uns jetzt in Palenque aus! Die Stadt hat zu ihrer Blütezeit 55.000 Menschen gezählt. warum die Stadt untergegangen ist kann man nur vermuten, dass es einen Kollaps auf Grund der vielen Menschen gegeben hat, die nicht mehr ernährt werden konnten. Die Tempel werden datiert auf 100 v.Chr. bis 800 n.Chr. Es gibt noch hunderte Tempel vom Urwald überwuchert, aber es finden keine weiteren Ausgrabungen mehr statt (Geldmangel).

 

 

15. Februar 2018 - noch Palenque (Mexico)

 

Da der Platz hier sehr schön ist, haben wir beschlossen, noch einen Tag anzuhängen. Wir sind dann los gezogen und haben uns noch den Regenwald näher angeschaut. Die Bäume sind in der Tat riesig, ist schon beeindruckend. Leider haben wir weiter keine Tiere gesehen, außer den Affen, die aus Leibeskräften gebrüllt haben, aber so hoch in den Bäumen, dass uns kein Bild geglückt ist. Den Ort Palenque haben wir uns auch noch angeschaut. Für wenige Pesos kommt man mit dem Collectivo (kleiner Transporter) die 8 km bis in die Stadt. Ist nun nicht so der Hit, aber wir haben´s gesehen. Den Abend haben wir bei netten Gesprächen mit Johanna und Claas >>> in dem sehr hübschen Restaurant auf dem Campingplatz verbracht.

 

 

16. - 17. Februar 2018 - 296 km von Palenque nach Isla de Aguada (Mexico)

 

Heute haben wir uns vom Dschungel verabschiedet und auf die weitere Reise gemacht. Und die Straßen waren wirklich mal fast ausschließlich angenehm. Oh - könnte es doch so bleiben!!! Gestrandet sind wir wieder am Meer. Wir vertreiben uns die Zeit mit Strandspaziergängen, Wäsche und Relaxen!

 


Stellplätze

 

1.)   05.-06.02.2018 und 08.02.2018 - Anton Lizardo „Coco Aventura“

Full Hook-Ups (Vollanschlüsse), Waschhaus - naja!, Duschen kalt, stehen auf einer Wiese mit Meerblick, Bar-Restaurant von 9:00 - 18:30 Uhr - nicht so toll!, Pool

 

N19°3`21`` W96°0`46``

 

08.02.2018 - Veracruz - Holiday Inn

Übernachtung ohne Caracho

2.)   09. -11.02.2018 - Catemaco "Tepetepan Villas und RV Park!

 

Full Hook-Ups (Vollanschlüsse), Sanitäranlagen alt und nicht sehr sauber, Dusche warm, stehen auf einer Wiese, Pool vergammelt, Waschmaschine funktioniert gerade noch so - Trockner nicht!

 

 

3.)  12.02.2018 - Cardenas „Hotel Caminante“

 

stehen vor dem Hotel, Strom wäre möglich, Toilette im Hotel, Restaurant durchschnittlich, WiFi in der Hotel-Vorhalle

 

N17°59`58` W93°25`13``

 

 

4.)  13.-16.02.2018 - Palenque - „Maya Bell - Hotel & RV Park“

 

freies Stehen (Full Hook-Ups wäre möglich - aber es hat geregnet und dieser Platz ist total modrig und unter Bäumen), WiFi im Restaurant, ordentliche Waschhäuser mit heißen Duschen, schöner Pool

 

N17°29`16`` W92°2`19``

 

 

5.)   16.- 17.02.2018 - Isla de Aguada „Hotel und RV Park Freedom Shores“

 

Full Hook-Ups (Vollanschlüsse), Restaurant (nicht so toll), Waschhaus (na ja-kaltes Wasser), WiFi nur vor dem Office, aber stehen direkt am Meer!

 

N18°46`55`` W91°29`40``